Dieser Artikel enthält Affiliate-Links und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu kannst Du hier nachlesen.


Die Abessinier Katze ist eine wahre, kleine Diva. Ihr Aussehen ähnelt dem eines Pumas, samt Luchs Ohren. Eine Schoßkatze ist die Abessinier ganz sicher nicht, denn sie liebt es zu springen, zu streunern und die Welt zu entdecken. Trotzdem agiert sie eng mit ihrer Bezugsperson und weiß sie sehr geschickt um den Finger zu wickeln. [Artikel lesen]

Steckbrief Abessinier

Einzelheiten zur Abessinier
Größe Mittelgroß
Gewicht Katze/ Kater 2,5- 4 kg / 3,5- 5 kg
Lebenserwartung 14-16 Jahre
Körperbau Sehr schlank und muskulös
Fellfarben Wildparken, Blau, Sorrel, Fawn plus Silbervarianten
Besonderheiten im Erscheinungsbild "Ticking" der Haare, ein Haar hat bis zu 4 verschiedene Farben
Rassetyp Kurzhaarrassen
Herkunftsland Südostasien
Anerkannte Katzenrasse von Fife, TICA, CFA
Typische Rassekrankheiten Pyruvatkinasemangel, Renale Amyloidose, Retina-Atrophie, Patellaluxation

Das Wesen

Anzeige

Sie hat ihren eigenen Kopf und liebt es mit ihrem Besitzer zu interagieren. Dabei beobachtet die Abessinier ihr Gegenüber genau. Fast scheint es, als würde sie menschliche Gewohnheiten studieren. Auf das Wohlbefinden ihrer Besitzer reagiert sie sensibel. Wenn Herrchen oder Frauchen schlecht gelaunt sind, versucht sie gekonnt abzulenken. Das scharfsinnige Tier lernt Befehle auszuführen, apportiert oder geht mit Ihnen spazieren. Spielerisch kann man ihr zahlreiche Tricks beibringen. Das fördert ihr schlaues Köpfchen und treibt ihre soziale Entwicklung voran.

Die intelligente Katze ist schnell gelangweilt. Wird sich ihrer Meinung nach nicht genug um sie gekümmert, so wird ein Abessinier deine Aufmerksamkeit lautstark einfordern. Abessinierkatzen sind kleine Diven und möchte auch so behandelt werden. Gib ihr das Gefühl, dass sie der Mittelpunkt deines Lebens ist.

Erscheinung

Die Abessinierkatze ist eine sehr aktive und ausdauernde Katzenrasse. Dies zeigt sich vor allem in ihrem Körperbau, der einem jungen und athletischen Puma gleicht. Sie verfügt über ein einzigartig geticktes Fell, das im Idealfall völlig frei von üblichen Zeichnungen ist. Das getickte Fell der Abessinierkatzen ist einmalig unter allen Katzen. Jedes einzelne Haar weist mehrere Bänderungen auf, welches als Ticking bezeichnet wird. Das Katzenfell erhält dadurch einen seidigen Schimmer. Zu den anerkannten Farben zählen alle Wildfarben, Blue, Sorrel, Fawn und Silbervarianten. Nicht anerkannt sind Chocolate und Lilac.

Ihr schlanker aber muskulöser Körper steht auf hohen Beinen. Diese wiederum enden in zarten ovalen Pfoten mit tongleichen Ballen. Ihr Schwanz ist lang und kräftig. Der lange schmale Hals führt zu einem leicht keilförmigen Kopf mit zugespitztem Profil. Ihre mandelförmigen Augen und ihre großen abgerundeten Ohren sind weit auseinander gesetzt. Manche Katzen sind mit zarten Pinseln am oberen Ende der Ohren geschmückt. Im Gesamtbild zeigt sich die Abessinierkatze als eine sehr stolze und selbstbewusste Rassekatze.

Bilder von Abessinier

Geschichte und Herkunft

Es kursieren viele romantische Geschichten über die Herkunft der Abessinierkatze. Hingegen der veralteten Annahme, dass die Rasse aus dem frühen Kaiserreich Abessinien (Äthiopien / Ostafrika) stammt, weiß man heute, dass ihre Ursprünge in Südostasien liegen. Seit dem 19. Jahrhundert wird die Abessinier planmäßig gezüchtet. Damit zählt sie neben den Siam– und Perserkatzen zu den ältesten Zuchtrassen. Im Jahr 1935 wurde sie erstmals in den USA gezüchtet und gewinnt seither an stetig wachsender Beliebtheit. Im Rahmen dieser Zuchtprogramme entstand die heutige Somali-Katze – die langhaarige Variante der kurzhaarigen Abessinierkatze.

Interessantes und Wissenswertes

Literaturtipps

Letzte Aktualisierung am 2.12.2021 / Bei den Verlinkungen handelt es sich um Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

Hinweise zur Haltung der Abessinier

Manch einer würde vielleicht glauben, Katze wäre gleich Katze und das Zusammenleben mit diesen selbständigen Raubtieren leicht, solange sie genügend zu fressen und ein paar Streicheleinheiten und Freigang bekommen. Doch auch bei den Katzenrassen gibt es viele verschiedene Charaktereigenschaften: manche sind freiheitsliebender als andere und brauchen unbedingt Freigang, manche sind eher gemütliche Einzelgänger.

Anzeige

Es kommt also auch bei unseren Stubentigern auf das einzelne Lebewesen an. Denn nicht alle rotgetigerten Katzen sind wilde freiheitsliebende Rabauken und nicht jede Maine Coon ist freundlich und verspielt. Bei einer reinen Wohnungshaltung sollte unbedingt für ausreichend Abwechslung gesorgt werden. Wenn es irgendwie möglich ist, ist es für fast jede Katze besser, wenn ein weiterer tierischer Spielgefährte aufgenommen wird.

Damit es harmonisch zugeht und Probleme wie die einer Unsauberkeit gar nicht erst entstehen, solltest du vor der Anschaffung einer Katze diesen Ratgeber lesen:

 

Weiterführende Informationen:

Außerdem haben wir in den folgenden Rubriken zahlreiche Artikel und Ratgeber gesammelt, die dir bei verschiedenen Fragestellungen helfen können.

Katzenhaltung

Die Abessinier ist alles andere als eine Schoßkatze. Es gibt nichts, was sie lieber täte, als springen, klettern und erkunden. Sie hat eine enorme Ausdauer und ist ständig in Bewegung. Natürlich sollte ihr Zuhause dementsprechend ausgestattet sein. Ein hoher Kratzbaum und ausreichende Kratzmöglichkeiten sind ein absolutes Muss.

Sie liebt es die Hauptrolle zu spielen. Auf einen Artgenossen, der ihr diesen Platz streitig macht, kann sie gern verzichten. Am besten sollte sie von nur einer Person, die viel Zeit und Ausdauer hat, gehalten werden. Als Anfängerkatze ist die charakterstarke Abessinier nicht geeignet.

Pflege

Ihr kurzes Haarkleid ist sehr leicht zu pflegen. Abgestorbene Haare können durch wöchentliches Kämmen entfernt werden. Während der Fellwechselzeit sollte die Fellpflege intensiviert werden. Dabei werden abgestorbene Haare zeitnah entfernt und können nicht mehr von der Katze selbst verschluckt werden (beugt Haarballen vor).

 

Damit das Fell seine seidige Struktur behält, sollte auf eine ausgewogene Ernährung geachtet werden. Mangelernährte Katzen entwickeln oft stumpfes Fell, welches zu Knoten und Verfilzungen neigt. Sollten sich trotz guter Pflege doch einmal Knoten bilden, dann dürfen diese keinesfalls mit einer handelsüblichen Schere herausgeschnitten werden – viel zu groß wäre die Verletzungsgefahr. Empfehlenswert sind spezielle Entfilzungskämme mit integrierten Klingen, die den Knoten behutsam und sicher lösen. Die Nagel- und Zahnpflege sollte nach Absprache oder zusammen mit einem Tierarzt regelmäßig durchgeführt werden.

 

Gesundheit

Abessinierkatzen können an Pyruvatkinasemangel (PK) leiden. Hierbei handelt es sich um eine erbliche Störung der Glykolyse mit Auswirkungen auf den Erythrozytenstoffwechsel. Katzen die an PK erkranken, leiden an Blutarmut. Die Krankheit äußert sich in Schläfrigkeit, Erhöhung der Reizschwelle, Gelbsucht, blassem Zahnfleisch oder einem aufgeblähten Bauch. Eine Behandlung ist nicht möglich. Die Krankheit kann sowohl bei Kitten als auch bei erwachsenen Katzen auftreten. Ein DNA-Test kann Gewissheit geben, ob eine Katze die Krankheit in sich trägt.

Weiterhin erkranken einige Katzen an Renale Amyloidose (RA – einer Stoffwechselstörung) oder Progressive Retina-Atrophie(PRA – Netzhautschwund). Auch Patellaluxation (eine Deformation des Kniegelenkes) kann nicht ausgeschlossen werden.

Wichtig für ein kraftvolles Immunsystem und ein langes und zufriedenes Katzenleben ist eine artgerechte und ausgewogene Ernährung der Katze. Fettleibigkeit gilt dabei als die größte und gefährlichste Folge falscher Ernährung. Wichtig ist auch die jährliche Kontrolle beim Tierarzt und die damit verbundenen Impfungen gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche. Freigänger-Katzen sollten zudem Tollwut und Leukose geimpft werden.

Versicherungen

Katzen sagt man nach, sie hätten neun Leben und würden immer auf ihre Füße fallen. Es mag auch stimmen, dass der Großteil unserer Stubentiger sehr robust ist. Dennoch kommen auch auf Katzenbesitzer regelmäßige Tierarztkosten für Impfungen und Wurmkuren bei Freigängern zu. Und auch wenn Knochenbrüche vielleicht seltener zu behandeln sind als bei einem Hund, können Katzen krank werden. Ob sich eine Krankenversicherung für deine Fellnase lohnt, kann dir im Vorfeld natürlich niemand sagen. Sicherlich kannst du auch jeden Monat selber etwas Geld für den Fall der Fälle zurück legen. Solltest du dir doch Gedanken über eine Kranken- oder OP-Versicherung für deinen Liebling machen, dann findest du in diesem Ratgeber hilfreiche Informationen:

 

Mein Ratgeber “(un)saubere Katzen” ist erschienen!Das Cover des Buchs

Dieses Buch hilft dir dabei, die Probleme deines Stubentigers zu erkennen und zeigt dir Lösungen auf, diese zu beheben. Damit die menschlichen und tierischen Familienmitglieder wieder zu einem harmonischen Zusammenleben finden.

Der Ratgeber ist als kindle E-Book und als Taschenbuch bei amazon erhältlich!

Schnell zugreifen. Es lohnt sich!

Hier geht es direkt zum Buch.

 

Wie ist das mit Dir?

Hast Du Dein Leben schon einmal mit einer Abessinier geteilt?

Wir freuen uns wie immer über jeden Kommentar!

Bildcredit: (c) absolutimages - Fotolia.com

Zur Katzenrassen Übersicht


Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*