Kaufratgeber: Die besten Käfige für Meerschweinchen

Ein Meerschweinchen sitzt in einem weißen Korb auf dem Rasen

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu kannst Du hier nachlesen.


Meerschweinchen gehören zu den beliebtesten kleinen Haustieren. Damit die kleinen Nager sich auch wohlfühlen, ist die richtige Unterbringung und der richtige Käfig enorm wichtig. Hier kannst du nachlesen, worauf du beim Kauf achten solltest und was nötig ist, damit die kleinen Schweinchen artgerecht leben können. 

Diese Meerschweinchenkäfige habe ich verglichen

Dir wird schnell auffallen, dass alle von mir aufgeführten Kleintierkäfige relativ teuer sind. Das hat einen einfachen Grund: Nur diese Käfige ermöglichen deinen Meerschweinchen auch ein artgerechtes Leben. 

Die Standard-Gitterkäfige, die es leider immer noch überall zu kaufen gibt, sind für Meerschweinchen viel zu klein und werden schnell zur Tierquälerei.

Warum für die kleinen Schweinchen viel Platz so wichtig ist und du wirklich darauf achten solltest, kannst du weiter unten im Text nachlesen, dort wird es ausführlich erklärt.

Käfig "kleine Pippi" Größe: 215 x 74 Fichte
NAGERHEIM Baby XXL zweistöckig 120x120x80cm Gehege für Meerschweinchen 1,92qm aus Massivholz Made in Germany von KÄPPEL-Germany
XXL Meerschweinchengehege Little Pig Duo Gehege Zuchtgehege 247x120x40cm Made in Germany von KÄPPEL-Germany aus Massivholz
dibea Kaninchenstall XXL Kleintiergehege Premium Hasenvilla 223x52x85 cm
Kerbl 81708 Freilaufgehege mit Plastikdach Ausbruchsperre, 220 x 115 x 75 cm
EUGAD Hasengehege Freigehege Kaninchenstall Freilauf Gehege Kleintiergehege mit Ausbruchsperre Sonnenschutz 0200HT
Art
Käfig mit 1 Ebene
Käfig mit 2 Ebenen
Käfig mit 2 Abteilen
Käfig mit Stall
Käfig mit Häuschen
Großes Außengehege
Material
Holz
Holz
Holz
Holz und Drahtgitter
Holz und Drahtgitter
Gitterelemente
Grundfläche
2,04 m²
1,92 m²
2,88 m²
Mit Stall circa 2,30 m²
2,53 m²
2,26 m²
Indoor oder Outdoor?
Indoor
Indoor
Indoor
Indoor und Outdoor
Outdoor
Outdoor
Für wie viele Meerschweinchen geeignet?
Für 2 Meerschweinchen
Für 2 Meerschweinchen
Für 3 Meerschweinchen
Für 2-3 Meerschweinchen
Für 2-3 Meerschweinchen
Für 2-3 Meerschweinchen
Besonderheiten /Extras
Aus Kiefernholz, in Deutschland gefertigt, mit herausziehbarer Plexiglasscheibe vorne.
Aus massivem Holz, in Deutschland gefertigt, mit herausziehbarer Plexiglasscheibe vorne.
Aus massivem Holz, in Deutschland gefertigt, mit herausziehbarer Plexiglasscheibe vorne, Abteile können abgetrennt werden.
Wetterfestes Dach, 4 Türen, mit Lauframpe, zusätzliches Freilaufgitter kann dazu bestellt werden.
Zum Teil überdacht, mit Häuschen und Aussichtsplattform.
Mit Sonnenschutz, aus verzinktem wetterbeständigem Stahl.
274,95 EUR
269,99 EUR
359,00 EUR
116,93 EUR
219,89 EUR
89,95 EUR
Käfig "kleine Pippi" Größe: 215 x 74 Fichte
Art
Käfig mit 1 Ebene
Material
Holz
Grundfläche
2,04 m²
Indoor oder Outdoor?
Indoor
Für wie viele Meerschweinchen geeignet?
Für 2 Meerschweinchen
Besonderheiten /Extras
Aus Kiefernholz, in Deutschland gefertigt, mit herausziehbarer Plexiglasscheibe vorne.
274,95 EUR
NAGERHEIM Baby XXL zweistöckig 120x120x80cm Gehege für Meerschweinchen 1,92qm aus Massivholz Made in Germany von KÄPPEL-Germany
Art
Käfig mit 2 Ebenen
Material
Holz
Grundfläche
1,92 m²
Indoor oder Outdoor?
Indoor
Für wie viele Meerschweinchen geeignet?
Für 2 Meerschweinchen
Besonderheiten /Extras
Aus massivem Holz, in Deutschland gefertigt, mit herausziehbarer Plexiglasscheibe vorne.
269,99 EUR
Empfehlung der Redaktion
XXL Meerschweinchengehege Little Pig Duo Gehege Zuchtgehege 247x120x40cm Made in Germany von KÄPPEL-Germany aus Massivholz
Art
Käfig mit 2 Abteilen
Material
Holz
Grundfläche
2,88 m²
Indoor oder Outdoor?
Indoor
Für wie viele Meerschweinchen geeignet?
Für 3 Meerschweinchen
Besonderheiten /Extras
Aus massivem Holz, in Deutschland gefertigt, mit herausziehbarer Plexiglasscheibe vorne, Abteile können abgetrennt werden.
359,00 EUR
Preis-Leistungs-Sieger
dibea Kaninchenstall XXL Kleintiergehege Premium Hasenvilla 223x52x85 cm
Art
Käfig mit Stall
Material
Holz und Drahtgitter
Grundfläche
Mit Stall circa 2,30 m²
Indoor oder Outdoor?
Indoor und Outdoor
Für wie viele Meerschweinchen geeignet?
Für 2-3 Meerschweinchen
Besonderheiten /Extras
Wetterfestes Dach, 4 Türen, mit Lauframpe, zusätzliches Freilaufgitter kann dazu bestellt werden.
116,93 EUR
Kerbl 81708 Freilaufgehege mit Plastikdach Ausbruchsperre, 220 x 115 x 75 cm
Art
Käfig mit Häuschen
Material
Holz und Drahtgitter
Grundfläche
2,53 m²
Indoor oder Outdoor?
Outdoor
Für wie viele Meerschweinchen geeignet?
Für 2-3 Meerschweinchen
Besonderheiten /Extras
Zum Teil überdacht, mit Häuschen und Aussichtsplattform.
219,89 EUR
Genügend Platz für Streichelstunden
EUGAD Hasengehege Freigehege Kaninchenstall Freilauf Gehege Kleintiergehege mit Ausbruchsperre Sonnenschutz 0200HT
Art
Großes Außengehege
Material
Gitterelemente
Grundfläche
2,26 m²
Indoor oder Outdoor?
Outdoor
Für wie viele Meerschweinchen geeignet?
Für 2-3 Meerschweinchen
Besonderheiten /Extras
Mit Sonnenschutz, aus verzinktem wetterbeständigem Stahl.
89,95 EUR

Stand: 3.08.2020

 

Der Kauf eines Meerschweinchens

Wenn du dich für ein Meerschweinchen als Haustier entscheidest, stehst du erst mal vor der Frage, woher du die kleinen Nager bekommst:

  • Im Zoofachhandel oder Gartencenter solltest du deine Schweinchen auf keinen Fall kaufen. Die Tiere leiden im Zoofachhandel oft unter Stress und werden meist wie Ware behandelt und nicht wie Lebewesen. Zudem geht es im Handel um den Verkauf. Es kann passieren, dass du falsch beraten wirst, nur damit ein Verkauf stattfindet.
  • Bei einem Züchter musst du ganz genau darauf achte, dass es sich auch um einen seriösen Züchter handelt. Leider gibt häufig Züchter, denen es nicht um die Tiere, sondern ihren eigenen Profit geht. Die Tiere wurden dann oft schlecht gehalten. Wenn der Züchter nicht möchte, dass du dir die Gehege, in den alle seine Meerschweinchen leben, ansiehst oder wenn er dir unbedingt seine Meerschweinchen andrehen will, sollten bei dir alle Alarmglocken schrillen.
  • Beim Kauf von Privatpersonen solltest du dich ebenfalls vergewissern, ob die Person die Meerschweinchen tatsächlich gut behandelt hat und es sich nicht um einen zwielichtigen Züchter handelt, der die Tiere nur unter dem Deckmantel einer Privatperson verkauft.
  • Tierheime sind eine sehr gute Anlaufstelle, um dir Meerschweinchen zuzulegen. Oft gibt es viele verschiedene Tiere und du kannst die passenden Meeries für dich finden. Außerdem geht es den Mitarbeitern des Tierheims nicht darum, ihre Tiere zu verkaufen, sondern darum, ein gutes Zuhause für sie zu finden. 
  • Die Meerschweinchen-Nothilfe ist ebenfalls eine tolle Option, um Meerchweinchen zu bekommen. Es gibt einige Vereine, die sich um Meerschwein-Notfälle kümmern. Hier werden sie verpflegt und aufgepäppelt, bis dann wieder ein netter Besitzer für die kleinen Tiere gefunden werden kann. Zwei Beispiele sind Meerschweinchen in Not e.V. und Notmeerschweinchen e.V. 

Übrigens: Wer du unbedingt Jungtiere haben möchte, bist du bei Tierheimen und Nothilfen auch an der richtigen Stelle. Denn es kommen oft schwangere Tiere ins Tierheim oder werden gerettet, so dass auch Jungtiere zur Vermittlung stehen.

Leben im Rudel ist ein Muss!

Wusstest du, dass Meerschweinchen absolute Rudeltiere sind? Wenn sie einzeln gehalten werden, vereinsamen sie und ihr Sozialverhalten verkümmert. Eine Einzelhaltung von Meerschweinchen ist deshalb Tierquälerei. Auch ein Kaninchen oder du als Halter kann eine Meerschweinchen Gruppe nicht ersetzen. Deshalb dürfen Meerschweinchen auf keinen Fall einzeln gehalten werden! 

Am besten sind eine Gruppe von 3 oder mehr Tieren (1 kastriertes Männchen und mehrere Weibchen). Auch große Gruppen von bis zu 10 oder mehr Schweinchen sind möglich, dazu brauchst du aber dann auch entsprechend viel Platz.

Welche Arten von Kleintierkäfigen gibt es?

Für Kleintiere wie Hasen, Kaninchen und Meerschweinchen gibt es viele verschiedene Käfige und Gehege. Hier findest du einen kleinen Überblick über die gängigen indoor-Modelle:

  • Gitterkäfige mit Plastikwannen sind die Standardmodelle unter den Kleintier- und Nagerkäfigen, da sie auch häufig für Hamster genutzt werden. Sie sind recht günstig und überall zu bekommen. Allerdings sind diese Käfige auch die am wenigsten artgerechten Modelle. Sie sind leider immer viel zu klein bemessen und auch die Plastikwanne kann zur Gefahr werden, wenn die Schweinchen daran knabbern. Solch einen Käfig solltest du nur dann wählen, wenn deine Meerschweinchen jeden Tag auch frei in der Wohnung laufen dürfen oder wenn du ein krankes Schweinchen in Quarantäne halten musst. Ansonsten sind diese Käfige ein no go!
  • Käfige, die keine Gitter- sondern eine Plastikabdeckung haben (wie Terrarien) solltest du auf keinen Fall kaufen! Denn diese verhindern eine ausreichende Luftzirkulation! Es staut sich der Geruch von Urin und Ammoniak darin, was auf Dauer die Atemwege der Meerschweinchen schädigen und zu Erkrankungen führen kann.

WENN du einen Standard-Gitterkäfig nutzen möchtest, dann sind nur größere Modelle, wie z.B. dieses hier eine Option:

 

  • Käfig aus Holz mit Gitter sind nachhaltiger und stabiler als die Plastikvariante. Außerdem sind sie ungefährlich, falls deine Schweinchen mal daran knabbern. Diese Käfige sind grundsätzlich tiergerechter, da sie den Tieren oft mehr Platz bieten und die Schweinchen mehr von der Umgebung mitbekommen, da die Wannen meist nicht so hoch sind oder unten noch eine Plexiglasscheibe haben. Auch hier solltest du unbedingt auf eine möglichst große Größe achten.

Dies hier ist eine Variante des Holz-Gitterkäfigs:

Stand: 3.08.2020

 

 

  • Gehege aus Holz mit Plexiglasscheiben sind die optimalste Variante für Kleintiere. Dabei handelt es sich um einen großen Kasten aus Holz, oft mit mehreren Etagen, bei dem eine oder mehrere Wände nicht aus Holz sondern aus Plexiglas sind. Mindestens eine oder mehrere Wände sollten dabei aus Holz sein, damit es immer auch eine dunkle Ecke zum Verstecken gibt. Oft sind diese Gehege oben offen. Diese Gehege sind sehr artgerecht, da sie sehr viel Platz bieten und schön abwechslungsreich gestaltet werden können.

 

So sollte ein Gehege aus Holz aussehen:

 

Auf was sollte man beim Kauf eines Käfigs für Meerschweinchen achten?

Beim Kauf eines Meerschweinchen-Käfigs solltest du vor allem 2 Kriterien beachten.

Die Größe

Wichtig ist für die kleinen Nager vor allem eins: Platz! In der freien Natur leben Meerschweinchen in größeren Gruppen in weitläufigen Bau- und Tunnelsystemen und weitläufigen Revieren, wo sie sich auch mal aus dem Weg gehen können. Außerdem sind sie sehr bewegungsfreudig und laufen und springen gerne.

Deshalb solltest du für deine Schweinchen nur Käfige in der XXL-Variante kaufen und ihnen so viel Platz wie möglich bieten.

Das Material

Auch das Material des Käfigs ist wichtig. Vermeide Käfige aus Plastik oder Kunststoff und achte darauf, dass der Käfig am besten aus Holz ist.

Wieviel Platz brauchen Meerschweinchen?

Falls du dich fragst, wie groß das ideale Meerschweinchengehege sein sollte, lautet die Antwort: So groß wie möglich! Denn je mehr Platz die Schweinchen haben, um zu toben, zu erkunden und um auch mal ihre Ruhe zu haben, umso artgerechter ist die Haltung.

Wie groß muss ein Meerschweinchen-Käfig sein?
Wenn deine Schweinchen sich hauptsächlich in dem Käfig aufhalten sollen, musst du mindesten 1 m² pro Tier rechnen. Bei 4 Schweinchen brauchst du also mindestens 4 m² Platz! Und das ist das absolute Minimum. Je mehr Platz die Nager haben, desto glücklicher sind sie. Viele Halter haben deshalb eigene Zimmer für die kleinen Schweinchen.

Welcher Meerschweinchen-Käfig ist der beste?

Am besten ist eindeutig ein möglichst großer Nagerkäfig aus Holz mit Plexiglasscheibe, so wie dieser hier:

Stand: 3.08.2020

 

Dieser Käfig hat bereits eine große Grundfläche, die du noch vergrößern kannst, indem du selbst noch eine zweite Etage einbaust.

Meerschweinchen-Käfig selbst bauen

Wie du siehst, ist es nicht billig gerade billig, wenn du einen artgerechten großen Käfig kaufen möchtest. Wesentlich günstiger ist es, den Käfig einfach selbst zu bauen, da du dann nur die Materialien kaufen musst.

Selber-bauen hat außerdem den großen Vorteil, dass du das Gehege so gestalten kannst, wie es dir gefällt und du mehrere Ebenen bzw. Etagen oder auch Heuraufen und Häuschen direkt mit einbauen kannst.

Zum selber-bauen findest du tolle Anleitungen im Internet:

Welche Ausstattung benötigt ein Meerschweinchen-Käfig?

Neben einem großen Käfig ist sie passende Ausstattung des Käfigs fast genauso wichtig, damit die kleinen Schweinchen sich wohlfühlen.

Der Einstreu

Das Wichtigste bei der Wahl der Einstreu für Meerschweinchen ist, dass sich deine Schweinchen darin wohlfühlen. Denn die Einstreu dient ihnen als ihr Bett, Esstisch, Fußboden und auch als Toilette.

Für die Innenhaltung sind besonders feine Holzspäne oder Cellulose-Schnipsel aus recyceltem Papier eine gute Wahl als Basis-Einstreu. Diese Art der Einstreu ist sehr saugfähig und auch weich. Auch Hanf-Einstreu ist eine gute Option, da es kaum staubt.

Als Topping auf die Basis-Einstreu solltest du außerdem reichlich Stroh in den Käfig geben. Das ist besonders artgerecht, denn die Schweinchen lieben es, sich im Stroh zu verstecken und daran zu nagen, was wiederum sehr gut für die Zähne der kleinen Nager ist. 

Stand: 3.08.2020

 

Das Zubehör

Zur Grundausstattung gehören auf jeden Fall geeignete Näpfe und Trinkgefäße. Wenn du mehr als 2 Meerschweinchen halten möchtest, stellst du am besten auch mehrere Näpfe zur Verfügung, um Streitigkeiten zu vermieden. 

Die Näpfe sollten aus natürlichen Materialien wie Ton oder Keramik sein, denn in Plastiknäpfen sind oft gesundheitsschädliche Stoffe, wie z.B. Weichmacher enthalten.

Als Trinkgefäße eignen sich besonders Trinkfaschen, die außerhalb des Käfigs angebracht werden. So bleibt das Wasser sauber und frisch und verschmutzt nicht. Die Falsche sollte aus Glas und nicht aus Plastik sein, um Giftstoffe zu vermeiden. 

 

Absolut wichtig und eine absolute Pflicht im Meerschweinchenkäfig sind genügend Versteckmöglichkeiten! Die kleinen Nager sind Fluchttiere und verstecken sich instinktiv, wenn sie sich erschrecken. Wenn du deinen Schweinchen keine Versteckmöglichkeiten zur Verfügung stellst, können sie diesem Instinkt nicht nachkommen, was Tierquälerei gleichkommt! 

Du solltest deshalb unbedingt genügend Häuschen und Höhlen im Meerschweinchenkäfig unterbringen. Pro Schweinchen solltest du entweder ein kleines Häuschen oder pro 2 Schweinchen ein großes Doppelhäuschen zur Verfügung stellen. Diese sollten am besten auch aus natürlichen Materiealien wie Holz oder getrocknetem Gras sein.
Außerdem sollten die Häuschen zwei Ausgänge haben, damit sich die Schweinchen immer aus dem Weg gehen können.

 

Die richtige Einrichtung

Das Allerwichtigste für die Schweinchen sind genügen Versteckmöglichkeiten. Neben normalen Häuschen gibt es aber noch viele weitere tolle Optionen, wie du deinen Meerschweinchenkäfig abwechslungsreich einrichten kannst. Du könntest es z.B. auch Tunnel oder Höhlen im Käfig dekorieren oder Häuschen mit integrierter Heuraufe hineinstellen.


Der richtige Standort für den Käfig

Bei Innenhaltung sollte der Käfig an einem ruhigen, hellen Ort und ohne direkte Sonne und ohne Zugluft stehen. Auch ein Standort direkt eben der Heizung oder im Kinderzimmer ist ungeeignet, da die Nager keine große Hitze vertragen und es eher ruhig mögen.

Der Käfig sollte auch nicht direkt auf dem Boden stehen, da Meerschweinchen keine Bodenkälte vertragen und es dort zu kalt sein könnte. Außerdem erschrecken sich die Schweinchen schnell sobald sich etwas von oben dem Käfig nähert. Wenn der Käfig erhöht steht, können die kleinen Nager besser die Umgebung im Blick behalten.
Gehege für draußen

Auch ein Außengehege für Meerschweinchen sollte so groß wie möglich sein. Auch hier gilt die Faustregel: Mindestens 1 m² Platz pro Tier!

Ebenso wie ein Innenkäfig sollte das Außengehege mit mehreren Versteckmöglichkeiten wie Häuschen und Tunneln und mehreren Näpfen und Trinkflaschen ausgestattet sein. 

Außerdem sollte das Gehege etwas geschützt an einem eher windstillen Platz, z.B. neben einer Hauswand oder Hecke stehen. 

Bei der Außenhaltung solltest du noch auf ein paar Besonderheiten achten:

  • Im Sommer sollte das Gehege im Schatten stehen oder durch einen Sonnenschirm geschützt werden, da Meerschweinchen hitzeempfindlich sind und in der prallen Sonne schnell einen Hitzschlag erleiden. 
  • Das Gehege sollte unbedingt oben geschlossen sein, um die Nager vor Greifvögeln und anderen Tieren zu schützen.
  • Da es draußen außerdem kälter, nasser und windige als in der Wohnung ist, sind bei reiner Außenhaltung mehrere, gut isolierte Schutzhütten absolut Pflicht, damit die Schweinchen gesund bleiben. Am besten ist es aber, die Schweinchen in einer Garage oder Gartenhütte überwintern zu lassen.

Meerschweinchen und Kaninchen zusammen in einem Käfig halten – Geht das?

Das Wichtigste zuerst: Hasen oder Kaninchen und Meerschweinchen sind keine Feinde, sie können also ohne große Gefahr zusammen gehalten werden. Allerdings müssen dafür 2 Bedingungen unbedingt erfüllt sein:

  • Das Gehege muss groß genug sein – pro Tier mindestens 1m² Platz!
  • Von jeder Gattung (Hasen und Meerschweinchen) müssen mehrere Tiere vorhanden sein.

Meerschweinchen und Kaninchen sprechen nicht „die gleiche Sprache“, sie können deshalb zwar recht friedlich zusammenleben, aber trotzdem nicht direkt miteinander kommunizieren. Deshalb ist ein Hase kein adäquater Lebenspartner für ein Meerschweinchen und auch andersherum ist das keine Option!

Ein Meerschweinchen ist ein Rudeltier und braucht immer mehrere andere Meerschweinchen um sich, um glücklich zu sein. Und auch Hasen oder Kaninchen wollen in einem Rudel mit anderen Hasen oder Kaninchen zusammenleben.

Wenn du aber 3 Meerschweinchen und 2 Hasen hast, spricht jedoch nichts dagegen, diese zusammenzuhalten, WENN sie genügend Platz haben, um sich bei Bedarf auch aus dem Weg zu gehen. Bei der gemeinsamen Haltung ist eine Gehegegröße ab 10 m² optimal.

Natürlich solltest du deine Tiere am Anfang gut im Blick behalten, damit du eventuelle Probleme oder Aggressionsverhalten schnell erkennst. 

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Wenn du Meerschweinchen halten möchtest, solltest du sie aus Tierheimen oder von einem Nothilfe-Verein zu übernehmen.
  • Meerschweinchen dürfen niemals einzeln gehalten werden. Am besten sind Gruppen ab 3 Tieren (1 Männchen und mehrere Weibchen).

Beim richtigen Käfig ist vor allem eins wichtig: Genügend Platz! Rechne am besten mehr als 1m² pro Tier, bei 3 Tieren also mindestens 3m²!

  • Am besten sind Käfige aus Holz, die vorne eine Plexiglasscheibe haben.
  • Du brauchst außerdem Näpfe aus Keramik und Wasserflaschen aus Glas.
  • Unbedingt notwendig sind außerdem mehrere Häuschen und Versteckmöglichkeiten für die Schweinchen, da sie Fluchttiere sind und bei Gefahr in Höhlen flüchten. 

Hast du auch Meerschweinchen?
In was für einem Käfig hast du deine Schweinchen untergebracht?
Wir freuen uns immer über Erfahrungsberichte oder Tipps und über jeden Kommentar.


Bildcredit: (c) VikaRayu - depositphotos.com


Wir freuen uns, wenn du unseren Beitrag bewertest:

1 Star2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Tipps, Hilfe und Schnäppchen für dein Tier per E-Mail

Wir haben einen kostenlosen Info-Brief per E-Mail eingerichtet. Du bekommst:

  • wertvolle Tipps und Hilfe für dich und deinen Liebling
  • Infos bei richtig guten Schnäppchen
  • Infos, die es nicht hier zu lesen gibt

Wir schicken dir maximal zwei Mails im Monat und keinen Spam, versprochen! Wir geben deine Daten auch nicht weiter.

Ja, ich möchte den kostenfreien Info-Brief per E-Mail abonnieren. Den Datenschutzhinweis habe ich zur Kenntnis genommen. Ich willige ein, E-Mails mit Informationen und Angeboten über Haustiere zu erhalten.

Das ganze ist 100% kostenlos und du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick abmelden!

About Alica 127 Articles
Ich bin Alica, Online-Redakteurin, Tierschützerin aus tiefstem Herzen, Frauchen einer zauberhaften rumänischen Hündin. Ich war bereits in Tierheimen im Ausland vor Ort, um mitanzupacken, aber auch lokaler Tierschutz ist mir sehr wichtig. Ich bin überzeugt, dass jeder in seinem Alltag etwas zum Wohl der Tiere beitragen kann. Denn durch viele kleine Dinge kann Großes entstehen.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*