Kaufratgeber: Rollleinen für Hunde – worauf du beim Kauf achten solltest

Hund geht an einer Rollleine spazieren.
Die Rollleine - unter Hundehaltern entweder geliebt oder gehasst.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links und/oder werbende Inhalte. Die Affiliate-Links sind entweder durch das Amazon-"a" oder einen Stern gekennzeichnet. Mehr dazu kannst Du hier nachlesen.


Denkst du gerade darüber nach, eine Rollleine (oder Flexileine, wie sie umgangssprachlich oft genannt wird) zu kaufen? Dann hast du bestimmt bemerkt, dass diese Form der Hundeleine ein häufig diskutiertes Thema unter Hundehaltern ist. Die einen bezeichnen sie als Fluch, die anderen als Segen.

Wir haben daher in unserem Vergleich verschiedene Rollleinen miteinander verglichen. Hier kannst du nachlesen, wie diese Leinen funktionieren, welche Vor- und Nachteile eine Rollleine hat und worauf du beim Kauf achten solltest.

Das Wichtigste vorab

  • Rolleinen sind ein viel diskutiertes Thema.
  • Diese Leinen geben deinem Hund mehr Freiraum, damit dieser seinem natürlichen Bewegungs- und Erkundungsdrang nachgehen kann und trotzdem durch die Leine gesichert ist.
  • Deine Hände bleiben mit einer Rollleine auch bei schlechtem Wetter immer sauber und sie bieten eine bequeme Handhabung.
  • Allerdings verlernt dein Hund damit die Leinenführigkeit. Außerdem besteht bei Rollleinen eine hohe Verletzungsgefahr.
  • Wenn du eine Rollleine nutzen möchtest, gibt es einige Dinge, die du unbedingt beachten solltest. So solltets du Rollleinen nur mit einem Hundegeschirr nutzen und unbedingt eine Rollleine mit Gurtband anstatt Seil kaufen.
  • Die passende Länge und Ausstattung der Leine spielen ebenfalls eine wichtige Rolle.

Diese Rollleinen habe ich verglichen

Produkt
Unsere Empfehlung
Preis-Leistungs-Sieger
Mit vielen Extras
G.C Hundeleine Große Hunde bis zu 50kgs 5m Einziehbar Hundeleine mit leuchtenden reflektierenden Nylonband, verstellbar Hund Leine, 360 ° verwirrungsfreie Einhandbremse, Pause, Verriegelung (Grün)
Taglory Hundeleine Rollleine Kleine Hunde und Mittelgroße Hunde bis 20 kg, Anti-Rutsch Griff, Sicheres Bremssystem, Grün Roll-Leine 5m
PHILORN Roll-Leine, Robuste 5M Flexible Rollleine mit EIN-Knopf-Sperrsystem, Rutschfester Griff, Ohne Verwicklung, Reflektierende Einziehbare Hundeleine für Kleine/Mittelgroße/Große Hunde bis 110 lbs
Peteast Hundeleine, Einziehbare Hundeleine mit Abfallsackspender, 16 Fuß Starkes reflektierendes Nylonband, Einhandbremse / Pause / Verriegelung, für Kleine,Mittlere,Großer Hunde bis zu 50kgs
Art
Rollleine in verschiedenen Farben für große Hunde
Rollleine in verschiedenen Farben für kleine und mittelgroße Hunde
Rollleine in verschiedenen Farben für große Hunde
Rollleine in verschiedenen Größen
Länge
5 Meter
5 Meter
5 Meter
5 Meter
Maximales Hundegwicht
bis 50 kg
20 Kilo
Bis 110 Kilo
Unter 20 bis 30 Kilo, je nach Modell
Besonderheiten / Extras
Neongelbes Gurtband und Gehäuse für bessere Sichtbarkeit, mit reflektierendem Gurtband, strapazierfähig und robust, mit rutschfestem Griff
Strapazierfähiges Gurtband in Neon-Farben, mit rutschfestem und ergonomischem Griff, mit komfortabler Einhand-Bedienung
Verschleißfestes Gehäuse, mit reflektierendem Gurtband, mit ergonomischem, gummiertem Griff, mit Kotbeutel, Kotbeutelhalter und Wassernapf
Robustes, reflektierendes Gurtband, mit Einhand-Bedienung, mit komfortablem Anti-Rutsch-Griff, aus solidem Kunststoff
Preis
30,99 EUR
13,99 EUR
19,99 EUR
Price not available
Unsere Empfehlung
G.C Hundeleine Große Hunde bis zu 50kgs 5m Einziehbar Hundeleine mit leuchtenden reflektierenden Nylonband, verstellbar Hund Leine, 360 ° verwirrungsfreie Einhandbremse, Pause, Verriegelung (Grün)
Art
Rollleine in verschiedenen Farben für große Hunde
Länge
5 Meter
Maximales Hundegwicht
bis 50 kg
Besonderheiten / Extras
Neongelbes Gurtband und Gehäuse für bessere Sichtbarkeit, mit reflektierendem Gurtband, strapazierfähig und robust, mit rutschfestem Griff
Preis
30,99 EUR
Preis-Leistungs-Sieger
Taglory Hundeleine Rollleine Kleine Hunde und Mittelgroße Hunde bis 20 kg, Anti-Rutsch Griff, Sicheres Bremssystem, Grün Roll-Leine 5m
Art
Rollleine in verschiedenen Farben für kleine und mittelgroße Hunde
Länge
5 Meter
Maximales Hundegwicht
20 Kilo
Besonderheiten / Extras
Strapazierfähiges Gurtband in Neon-Farben, mit rutschfestem und ergonomischem Griff, mit komfortabler Einhand-Bedienung
Preis
13,99 EUR
Mit vielen Extras
PHILORN Roll-Leine, Robuste 5M Flexible Rollleine mit EIN-Knopf-Sperrsystem, Rutschfester Griff, Ohne Verwicklung, Reflektierende Einziehbare Hundeleine für Kleine/Mittelgroße/Große Hunde bis 110 lbs
Art
Rollleine in verschiedenen Farben für große Hunde
Länge
5 Meter
Maximales Hundegwicht
Bis 110 Kilo
Besonderheiten / Extras
Verschleißfestes Gehäuse, mit reflektierendem Gurtband, mit ergonomischem, gummiertem Griff, mit Kotbeutel, Kotbeutelhalter und Wassernapf
Preis
19,99 EUR
Peteast Hundeleine, Einziehbare Hundeleine mit Abfallsackspender, 16 Fuß Starkes reflektierendes Nylonband, Einhandbremse / Pause / Verriegelung, für Kleine,Mittlere,Großer Hunde bis zu 50kgs
Art
Rollleine in verschiedenen Größen
Länge
5 Meter
Maximales Hundegwicht
Unter 20 bis 30 Kilo, je nach Modell
Besonderheiten / Extras
Robustes, reflektierendes Gurtband, mit Einhand-Bedienung, mit komfortablem Anti-Rutsch-Griff, aus solidem Kunststoff
Preis
Price not available

Letzte Aktualisierung am 28.11.2021 / Bei den Verlinkungen handelt es sich um Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wie funktioniert eine Rollleine?

Eine Rollleine gehört zu den gängigen Leinen-Varianten und somit für viele Hundehalter zum Standard-Hundezubehör. Umgang sprachlich wird sie auch oft Flexileine genannt. Es handelt sich dabei um Hundeleinen zum Ausziehen. Bei dieser Art der Leine hält der Mensch ein Kunststoffgehäuse mit Griff in der Hand. Das Ende des Gurtes oder des Seils wird dann mithilfe eines Karabiners wie eine normale Leine am Hundehalsband oder Geschirr befestigt.

Im Inneren des Kunststoffgehäuses befindet sich eine Spule, die zusammen mit einer Feder bewirkt, dass sich die Leine automatisch abrollt, wenn der Hund nach vorn zieht. Bleibt dein Hund stehen, näherst du dich dem Hund oder kommt der Hund zu dir, wird die Leine automatisch wieder eingerollt.

Am Gehäuse befindet sich außerdem ein Stopp-Knopf. Damit kannst du das Ausziehen der Leine stoppen und durch Verriegeln dieses Knopfes die Leine auf einer gewissen Länge fest einstellen. Von der Rollleine gibt es auch „Luxusversionen“, mit Haken für Kotbeutelhalter und kleinen Taschenlampen.

Mehr Freiheit für Hund und Halter?

Die Rollleine soll deinem Hund mehr Freiraum geben, damit dieser seinem natürlichen Bewegungs- und Erkundungsdrang nachgehen kann und trotzdem durch die Leine gesichert ist. Sie verspricht für den Halter eine komfortable Handhabung mit integriertem Stopp-Knopf und wird von vielen Hundehaltern gerne als Ersatz für eine Schleppleine genutzt. Ist sie also ein tolles Hilfsmittel für dich und deinen Hund, wenn ein Freilauf (noch) nicht möglich ist? Diese Frage musst du dir letztlich selbst beantworten. Es gibt viele Vorteile, die für und einige Nachteile, die gegen die Nutzung einer Rollleine sprechen.

Training für die Leinenführigkeit

Du hättest gerne, dass dein Hund gut und entspannt an lockerer Leine läuft? Hier findest du tolle Onlinekurse und Videos rund um das Thema ‘Leinenführigkeit’:

Die Vorteile

Es gibt durchaus einige Gründe dafür, eine Rollleine bzw. Flexileine zu benutzen:

  • Sie ermöglicht deinem Hund viel mehr Freiraum als eine gewöhnliche Führleine. Er kann nach vorne und hinten pendeln und in Ruhe schnüffeln.
  • Die Leine und deine Hände werden auch bei schlechtem Wetter nicht dreckig. Während der Gang mit einer Schleppleine bei schlechtem Wetter wirklich zur Sauerei werden kann, bleibt eine Rollleine immer sauber, da sie sich automatisch auf- und abrollt und so nie am Boden schleift. So wirst auch du nicht dreckig.
  • Durch den festen Griff verletzt du dich nicht an den Händen, wenn den Hund mal plötzlich losrennt und starker Zug auf der Leine ist.
  • Eine Rollleine ist bequem in der Handhabung. Du musst keine Leine auf- oder abwickeln oder darauf achten, dass dein Hund die richtige Länge zur Verfügung hat, da die Rollleine sich von selbst auf- und abrollt.

Die Nachteile

Die Nutzung einer Rollleine bringt jedoch auch einige Nachteile und sogar Gefahren mit sich:

  • Dein Hund lernt, dass er durch Ziehen an der Leine nach vorn kommt, denn ohne Zug ist das Laufen an der Flexileine nicht möglich. Er wird somit für das Ziehen an der Leine immer wieder belohnt. Wenn du mit deinem Hund also die Leinenführigkeit an einer normalen Leine üben möchtest, kannst du dir durch die Nutzung einer Rollleine Erfolge beim Training wieder zunichtemachen.
  • Bei Rollleinen mit einer dünnen Schnur als Leine ist die Verletzungsgefahr für entgegenkommende Mensch oder Hunde hoch. Die Leine kann sich bei Kontakt schnell verheddern und tief in die Haut einschneiden. Auch wenn du in einem Notfall mit der Hand in die Leine greifen musst, können Brand- und Schnittwunden entstehen.
  • Die Unfallgefahr ist groß. Wenn du den Radfahrer oder die Katze auf der anderen Straßenseite nicht rechtzeitig siehst und den Stoppknopf drückst, können schnell Unfälle entstehen. Passanten oder Radfahrer können über die ausgefahrene Leine stolpern oder dein Hund von einem Auto erfasst werden, wenn er wegen der Katze auf die Straße läuft. Du musst also sehr auf deine Umwelt achten, um die Leine rechtzeitig einzuholen oder stoppen zu können.
  • Rutscht dir die Rollleine aus der Hand oder reißt sich dein Hund los, poltert das Gehäuse laut hinter dem Hund her. Oft werden Hunde dadurch panisch und rasen kopflos auf die Straße oder in den Wald. Dort können sie dann hängen bleiben und sich nicht mehr bewegen.
  • Drückst du den Stoppknopf, ist der Stopp durch die Leine kommt oftmals sehr ruckartig. Das kann besonders bei kleineren oder empfindlichen Hunden Schmerzen oder Druck auf die Halswirbelsäule verursachen, sonders dann, wenn die Rollleine mit einem Halsband genutzt wird.

Wie du eine Hundeleine zum Ausziehen benutzen solltest

Wenn du eine Rollleine benutzen möchtest, solltest du auf ein paar Dinge achten. Die wichtigste Regel ist, dass du unbedingt ein passendes Hundegeschirr nutzen solltest! Die Rollleine sollte nie in einem Halsband eingehängt werden, sondern immer in einem Geschirr! So wird die Wirbelsäule deines Hundes geschont und der Zug wirkt nicht nur auf den Hundehals, sondern kann sich besser auf den ganzen Körper verteilen.

Außerdem solltest du das plötzliche Drücken des Stoppknopfes so gut wie möglich vermeiden. Anstatt zu stoppen, solltest du so handeln, als ob dein Hund im Freilauf wäre und ihn einfach zu dir rufen, wenn er kommen oder anhalten soll. So ist dein Hund keinen plötzlichen Rucken ausgesetzt.

Gurtband anstatt Seil!

Die zweite wichtige Regel lautet: Nutze unbedingt eine Rollleine mit einem breiten Gurtband! So kannst du Verletzungen, die mit einem dünnen Seil drohen, besser vermeiden. Gurtband schneidet weniger in die Haut ein und ist stabiler als ein dünnes Seil. Allerdings kann es auch bei Gurtband zu Verletzungen kommen, wenn plötzlich Zug auf die Leine kommt und du mit der Hand hineingreifst. Daher ist vorausschauendes Spazierengehen wichtig.

Rollleinen gibt es inzwischen mit Gurtbändern in Neonfarben, die schön leuchten. So sehen auch andere Hundehalter, Fahrradfahrer oder Fußgänger schon von weitem, dass dein Hund an einer Rollleine geführt wird und Unfälle können vermieden werden.

Wir haben eine Rollleine mit einem neongelben Gurtband über 1 Jahr lang getestet und darüber einen ausführlichen Bericht geschrieben, den du hier findest: Flexileine „Giant Professional“ im Test.

Letzte Aktualisierung am 28.11.2021 / Bei den Verlinkungen handelt es sich um Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sicherheitsschlaufe

Achte darauf, dass die Rollleine eine Sicherheitsschlaufe besitzt. Diese ist vor allem für deine Sicherheit gedacht. Würde das Halsband oder das Geschirr nämlich reißen, würde die Leine durch die unter Spannung stehende Triebfeder sehr schnell zurückschnellen und  könnte dich im Gesicht oder an den Armen treffen und verletzten. Eine Sicherheitsschlaufe kann dieses Risiko minimieren.

Die richtige Länge

Rollleinen gibt es von 3 bis 10 Meter Länge. Am häufigsten werden Rolleinen mit 5 oder 8 Meter Länge genutzt. Prinzipiell gilt: Du kannst individuell entscheiden, wie viel Freiraum du deinem Vierbeiner ermöglichen möchtest. Dabei solltest du aber immer an die Sicherheit deines Hundes als auch die Sicherheit anderer Menschen und Tiere denken.

Je länger die Leine ist, desto eher kann es ein, dass du nicht mehr genügend Kontrolle über deinen Hund hast. Bei längeren Leinen ist die Krafteinwirkung größer, weil der Hund damit größere Geschwindigkeiten erreichen kann und schwieriger zu halten ist.

Außerdem musst du in Gefahrensituationen schneller reagieren und deinen Hund rechtzeitig zu dir rufen bzw. die Leine einholen.

Hundegewicht beachten

Meist steht in der Beschreibung der Rollleine, bis wie viel Kilo sie geeignet ist. Für einen schwereren Hund brauchst du ein stabileres Gurtband und somit ein größeres Gehäuse als für einen kleinen Hund.

Was kostet eine Rollleine?

Die Preise für eine variieren je nach Größe. Eine Rollleine von Flexi bekommst du in der kleinen Größe schon ab 13 Euro, eine Rollleine von Kong ab 18 Euro. Nach oben gibt es keine Grenzen. So kannst du für eine Rollleine, die mit Swarovski-Steinen besetzt ist, auch 200 Euro ausgeben.

Kann ich 2 Hunde an einer Rollleine führen?

Ja, das geht theoretisch. Es gibt duale Rollleinen mit zwei Gurtbändern. So sparst du dir eine zweite Leine. Diese Variante solltest du allerdings nur nutzen, wenn deine Hunde absolut ruhig und entspannt sind beim Gassi gehen und sich sehr gut verstehen.

Eine Doppelleine hat viele Nachteile

Du solltest bedenken, dass dann die Zugkraft von zwei Hunden auf nur einen Arm wirkt. Gerade bei ruckartigen Bewegungen oder wenn ein oder beide Hunde in die Leine springen, ist es schwierig, beide Vierbeiner zu halten. Außerdem kann die erzwungene räumliche Nähe, gepaart mit aufregenden Situationen beim Spaziergang, zu Konflikten zwischen deinen Hunden führen. Ein weiterer Nachteil ist, dass die Hunde auch in Stresssituationen gezwungenermaßen aneinandergekoppelt sind. Wenn ihr beispielsweise von einem frei laufenden Hund bedrängt werdet, kann schnell ein Kuddelmuddel und so eine gefährliche Situation entstehen.

Oft gestellte Fragen

Was ist eine Flexileine / Rollleine?

Eine Rollleine ist quasi eine Hundeleine zum Ausziehen. Bei dieser Art der Leine hält der Mensch ein Kunststoffgehäuse mit Griff in der Hand. In diesem Gehäuse ist die Leine bzw. das Gurtband aufgerollt und wird herausgezogen, wenn der Hund nach vorne losläuft.

Wie funktioniert eine Flexileine / Rollleine?

Im Inneren des Kunststoffgehäuses der Leine befindet sich eine Spule, die zusammen mit einer Feder bewirkt, dass sich die Leine automatisch abrollt, wenn der Hund nach vorn zieht. Bleibt dein Hund stehen, näherst du dich dem Hund oder kommt der Hund zu dir, wird die Leine automatisch wieder eingerollt.
Am Gehäuse befindet sich außerdem ein Stopp-Knopf. Damit kannst du das Ausziehen der Leine stoppen und durch Verriegeln dieses Knopfes die Leine auf einer gewissen Länge fest einstellen.

Was spricht gegen eine Flexileine / Rollleine?

Eine Rollleine hat mehrere Nachteile:
– Dein Hund lernt, dass er durch Ziehen an der Leine nach vorn kommt. Er wird somit für das Ziehen an der Leine immer wieder belohnt, wodurch die Leinenführigkeit schlechter wird.
– Die Leine kann sich bei Kontakt zu anderen Menschen oder Hunden schnell verheddern und tief in die Haut einschneiden. Auch wenn du in einem Notfall mit der Hand in die Leine greifen musst, können Brand- und Schnittwunden entstehen.
– Radfahrern oder Fußgänger erkennen die Leine oft erst zu spät, wodurch schnell Unfälle entstehen können.
-Wenn dein Hund sich losreißt, poltert das Gehäuse laut hinter dem Hund her, wodurch dein Hund panisch werden kann und erst recht flüchtet.

Wo kann man die Flexileine / Rollleine kaufen?

Du kannst eine Rollleine vor Ort im Tierfachgeschäften, wie z.B. Fressnapf, aber auch in manchen Baumärkten kaufen. Aber auch online findest du eine große Auswahl, z.B. bei Amazon.


Nutzt du eine Rollleine für deine Fellnase?
Wenn ja, wie sind deine Erfahrungen damit?
Wenn nein, warum hast du dich dagegen entschieden?
Wir freuen uns immer über Anregungen oder Anmerkungen und über jeden Kommentar.


Bildcredit: (c) istock.com / Tatiana Dyuvbanova


Wir freuen uns, wenn du unseren Beitrag bewertest:

Tipps, Hilfe und Schnäppchen für dein Tier per E-Mail

Anzeige
About Alica 194 Articles
Ich bin Alica, Online-Redakteurin, Tierschützerin aus tiefstem Herzen, Frauchen einer zauberhaften rumänischen Hündin. Ich war bereits in Tierheimen im Ausland vor Ort, um mitanzupacken, aber auch lokaler Tierschutz ist mir sehr wichtig. Ich bin überzeugt, dass jeder in seinem Alltag etwas zum Wohl der Tiere beitragen kann. Denn durch viele kleine Dinge kann Großes entstehen.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*