Kaufratgeber: Hundebox für zu Hause – der perfekte Rückzugsort für deinen Vierbeiner

Hund schläft in einer Hundebox

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links und/oder werbende Inhalte. Die Affiliate-Links sind entweder durch das Amazon-"a" oder einen Stern gekennzeichnet. Mehr dazu kannst Du hier nachlesen.


Transportboxen für Hunde sind sehr vielseitig einsetzbar. Möchtest du deinem Hund einen Rückzugsort zu Hause bieten? Trainierst du mit ihm das Alleinsein? Dann kann eine Box sehr hilfreich sein. Bei der Auswahl der passenden Hundebox gibt es einige Dinge zu beachten. Mit diesem Kaufratgeber möchte ich dich bei der Entscheidung unterstützen. Gleichzeitig möchte dir helfen, den idealen Rückzugsort für deinen Hund zu finden.

 

Diese Hundeboxen für zu Hause habe ich verglichen

Trixie 39723 Mobile Kennel Vario 40, M–L: 91 × 58 × 61 cm
lionto by dibea Hundetransportkäfig Tiertransportbox Hundebox Größe (S) 45x31x36 cm
lionto by dibea Hundetransportkäfig Tiertransportbox Hundebox Größe (XXL) 106x71x77 cm
Simply Maison XL | Hundekäfig | Transportbox | Drahtkäfig mit 2 Türen, schraubbaren Rollen und Tragegriff | ( 107cm x 72cm x 81,5cm )
Amazon Basics - Hundekäfig, weich, faltbar, 91 cm
MC Star leichte transportbox Hund Haustier Hundeboxen Auto Hundetransportbox faltbar mit Fleece-Matte, Hundekäfig Hundetasche Transporttasche Stoff Oxford Schwarz L 70cm
Art
faltbare Hundebox
Hundekäfig
Hundekäfig
Hundekäfig
faltbare Hundebox
faltbare Hundebox
Material
Polyester
Metall
Eisen
Metall
Polyester
Oxford-Stoff
Größe
91 x 58 x 61 cm
45 x 31 x 36 cm
106 x 71 x 77 cm
106,7 x 81,3 x 71,1 cm
91 x 61 x 61 cm
70 X 52 X 52cm
max. Gewicht
31,8 kg
-
-
-
31,8 kg
-
zusammenfaltbar /zusammenklappbar
als Transportbox verwendbar
Sicherungsmöglichkeit
Weitere Ausführungen
61 x 43 x 46 cm / 76 x 48 x 51 cm / 99 x 67 x 71 cm
61 x 44 x 51 cm / 76 x 49 x 56 cm / 92 x 58 x 64 cm / 106 x 71 x 77 cm / 122 x 75 x 81 cm
45 x 31 x 36 cm / 61 x 44 x 51 cm / 76 x 49 x 56 cm / 92 x 58 x64 cm / 122 x 75 x 81 cm
56 x 34,6 x 40cm / 91,4 x 58,4 x 68,6 cm / 122,5 x 75,5 x 83,5 cm
53 x 39,2 x 39,2 cm / 66 x 46 x 46 cm / 76 x 54,1 x 54,1 cm / 106 x 78 x 78 cm
60 x 42 x 42 cm / 82 x 58 x 58 cm
Besonderheiten / Extras
stabil durch Metallrahmen
2 Türen, Trennwand, herausnehmbare Bodenwanne
optionale Trennwand
optionale 5 Rollen und 2 Feststellbremsen, mit Einzeltür oder Doppeltür erhältlich
PVC-Gestell
herausnehmbare Taschen zum Verstauen
99,00 EUR
29,95 EUR
84,95 EUR
89,99 EUR
49,98 EUR
Price not available
Unsere Empfehlung
Trixie 39723 Mobile Kennel Vario 40, M–L: 91 × 58 × 61 cm
Art
faltbare Hundebox
Material
Polyester
Größe
91 x 58 x 61 cm
max. Gewicht
31,8 kg
zusammenfaltbar /zusammenklappbar
als Transportbox verwendbar
Sicherungsmöglichkeit
Weitere Ausführungen
61 x 43 x 46 cm / 76 x 48 x 51 cm / 99 x 67 x 71 cm
Besonderheiten / Extras
stabil durch Metallrahmen
99,00 EUR
Preis-Leistungs-Sieger
lionto by dibea Hundetransportkäfig Tiertransportbox Hundebox Größe (S) 45x31x36 cm
Art
Hundekäfig
Material
Metall
Größe
45 x 31 x 36 cm
max. Gewicht
-
zusammenfaltbar /zusammenklappbar
als Transportbox verwendbar
Sicherungsmöglichkeit
Weitere Ausführungen
61 x 44 x 51 cm / 76 x 49 x 56 cm / 92 x 58 x 64 cm / 106 x 71 x 77 cm / 122 x 75 x 81 cm
Besonderheiten / Extras
2 Türen, Trennwand, herausnehmbare Bodenwanne
29,95 EUR
Auch für große Hunde
lionto by dibea Hundetransportkäfig Tiertransportbox Hundebox Größe (XXL) 106x71x77 cm
Art
Hundekäfig
Material
Eisen
Größe
106 x 71 x 77 cm
max. Gewicht
-
zusammenfaltbar /zusammenklappbar
als Transportbox verwendbar
Sicherungsmöglichkeit
Weitere Ausführungen
45 x 31 x 36 cm / 61 x 44 x 51 cm / 76 x 49 x 56 cm / 92 x 58 x64 cm / 122 x 75 x 81 cm
Besonderheiten / Extras
optionale Trennwand
84,95 EUR
Simply Maison XL | Hundekäfig | Transportbox | Drahtkäfig mit 2 Türen, schraubbaren Rollen und Tragegriff | ( 107cm x 72cm x 81,5cm )
Art
Hundekäfig
Material
Metall
Größe
106,7 x 81,3 x 71,1 cm
max. Gewicht
-
zusammenfaltbar /zusammenklappbar
als Transportbox verwendbar
Sicherungsmöglichkeit
Weitere Ausführungen
56 x 34,6 x 40cm / 91,4 x 58,4 x 68,6 cm / 122,5 x 75,5 x 83,5 cm
Besonderheiten / Extras
optionale 5 Rollen und 2 Feststellbremsen, mit Einzeltür oder Doppeltür erhältlich
89,99 EUR
Amazon Basics - Hundekäfig, weich, faltbar, 91 cm
Art
faltbare Hundebox
Material
Polyester
Größe
91 x 61 x 61 cm
max. Gewicht
31,8 kg
zusammenfaltbar /zusammenklappbar
als Transportbox verwendbar
Sicherungsmöglichkeit
Weitere Ausführungen
53 x 39,2 x 39,2 cm / 66 x 46 x 46 cm / 76 x 54,1 x 54,1 cm / 106 x 78 x 78 cm
Besonderheiten / Extras
PVC-Gestell
49,98 EUR
MC Star leichte transportbox Hund Haustier Hundeboxen Auto Hundetransportbox faltbar mit Fleece-Matte, Hundekäfig Hundetasche Transporttasche Stoff Oxford Schwarz L 70cm
Art
faltbare Hundebox
Material
Oxford-Stoff
Größe
70 X 52 X 52cm
max. Gewicht
-
zusammenfaltbar /zusammenklappbar
als Transportbox verwendbar
Sicherungsmöglichkeit
Weitere Ausführungen
60 x 42 x 42 cm / 82 x 58 x 58 cm
Besonderheiten / Extras
herausnehmbare Taschen zum Verstauen
Price not available

Letzte Aktualisierung am 7.12.2021 / Bei den Verlinkungen handelt es sich um Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hundebox – wofür brauche ich die?

Eine solche Box ist wirklich sehr praktisch und kann das Leben mit deinem Hund deutlich erleichtern. Vor allem zu Hause bietet sie deinem Vierbeiner einen sichern Platz und Rückzugsort, an dem er entspannen kann. Doch nicht nur in den eigenen Vierwänden ist eine Hundebox praktisch. In welchen Situationen sie euch ebenfalls helfen kann, möchte ich dir im Einzelnen kurz vorstellen.

Hundebox als Entspannungstraining

MC Star leichte transportbox Hund Haustier Hundeboxen Auto Hundetransportbox faltbar mit Fleece-Matte, Hundekäfig Hundetasche Transporttasche Stoff Oxford Schwarz L 70cm

Eine Transportbox kann für einen Hund eine passende Möglichkeit sein, zu Hause oder auch unterwegs zu entspannen. Bis es so weit ist, bedarf es je nach Vierbeiner jedoch einiges an Training. Schließlich muss dein Hund erst einmal lernen, dass diese Box keine unheimliche Höhle ist. Ein kleiner Welpe kann schon sehr skeptisch, aber auch neugierig sein. Es soll sein eigener Bereich sein, indem er sich entspannen kann und ihn niemand stören oder angreifen wird. Vor allem ängstliche Hunde oder kleine Aufpasser können so besser zur Ruhe kommen. So können sie in für sie sonst stressigen Situationen entspannen.

Wie du deinen Hund an eine Box gewöhnst, beschreiben wir hier ausführlich: So gewöhnst du deinen Hund an eine Box

Hundetransportbox für das Auto

Bereits wenn du deinen Hund das erste Mal zu dir nach Hause holst, wirst du eine Transportbox benötigen. Es sei denn, du kannst deinen Vierbeiner zu Fuß vom Züchter oder Tierheim abholen. Sobald du mit deinem Liebling gemeinsam Auto fährst, sollte dein Welpe genau wie wir Menschen gesichert werden. Das funktioniert mit einem extra Sicherheitsgurt oder mit einer entsprechenden Box. Einige Halter neigen dazu, ihren Liebling auf den Schoß zu nehmen oder auf der Rückbank zu platzieren. Eine Katze hingegen würde wahrscheinlich kaum einer auf dem Arm halten oder in den Fußraum setzen. Die Gefahr, dass bei einer starken Bremsung oder einem Unfall das Tier durch das Auto geschleudert wird, ist einfach sehr groß. Hast du eine praktische Hundebox, kannst du diese je nach Größe am Sitz oder im Kofferraum befestigen. Es gibt Tragetaschen für kleine Hunde und Welpen oder Transportboxen aus Kunststoff oder Aluminium für Hunde in fast allen Größen. Ist diese nicht allzu schwer, kannst du diese sowohl für das Autofahren nutzen als auch zu Hause.

Letzte Aktualisierung am 7.12.2021 / Bei den Verlinkungen handelt es sich um Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Transportmöglichkeit zum Fliegen

Hundebox Hundetransportbox Transportbox Autobox FERIA versch. Größen

Möchtest du mit deinem Hund fliegen? Dann kannst du ihn je nach Größe mit in die Kabine als Handgepäck nehmen oder in einer Flugbox im Frachtraum unterbringen lassen. Für beide Möglichkeiten gibt es unterschiedliche Vorgaben, welche diese erfüllen muss. Tragetaschen für Tiere im Passagierraum dürfen eine bestimmte Größe nicht überschreiten. Sie dürfen mit Hund nicht mehr als 8 kg wiegen und müssen aus einem weichen Material sein. Welche Voraussetzungen eine Transportbox für den Frachtraum erfüllen muss, wird von der IATA (International Air Transport Asscociation) festgelegt. Also übersetzt von der Internationalen Luftverkehrs-Vereinigung. Laut den Anforderungen muss eine solche Flugbox aus Kunststoff, Plastik, Hartholz, Sperrholz oder Metall sein. Auch diese Box kannst du ganz einfach zu Hause als Hundehöhle aufstellen.

Hier findest du unseren Kaufratgeber über Transportboxen zum Fliegen.

Hundekorb für das Fahrradfahren

Fahrradkorb für Hunde, Befestigung am Lenker, mit Schultergurt, robust und stabil

Als Letztes möchte ich kurz auf die Hundefahrradkörbe eingehen. Diese sind vor allem für kleine oder alte Hunde sehr praktisch, die keine langen Strecken zurücklegen können. Es gibt diese Körbe aus natürlichen Materialien wie Weide, aber auch aus Kunststoff oder Nylon. Ein Fahrradkorb für Hunde wird vorne am Lenker oder auf dem Gepäckträger befestigt. Hier können Hunde mit einem Gewicht von maximal 8 bis 20 kg sicher mitfahren. Der Fahrradkorb eignet er sich nicht als Rückzugsort für zu Hause. Zum einen wird dein Vierbeiner von oben hineingesetzt und teilweise wird er fest am Fahrrad montiert.

Hier findest du unseren Kaufratgeber über Fahrradkörbe für Hunde.

So kannst du deinen Hund an die Box gewöhnen

Schritt 1: Bis dein Hund die Box akzeptiert hat, kann einige Zeit verstreichen. Damit dein Vierbeiner seine neue Höhle als etwas Positives wahrnimmt, ist Geduld das A und O. Zuerst sollest du die Hundebox zu Hause an einen Ort stellen, der nicht direkt im Durchgang liegt. Dennoch sollte dein Hund auch nicht völlig isoliert werden. Er sollte die Möglichkeit haben am Alltag teilnehmen zu können oder diesen zumindest zu beobachten. Am besten lässt du die Box die ersten Tage ganz unkommentiert stehen. So kann dein Hund sie von alleine entdecken. Natürlich soll es dein Hund dort gemütlich haben. Eine Kuscheldecke oder ein Kuschelkissen dürfen also nicht fehlen.

Schritt 2: Nach ein paar Tagen kannst du sein liebstes Spielzeug oder Leckerchen in der Box platzieren. Jetzt wird dein Vierbeiner neugierig und geht von selber hinein. Die ersten Male wird er sicherlich wieder herauskommen. Lobe ihn einfach jedes Mal, wenn er die Kiste betritt. Legst du ihm zum Beispiel einen Kauknochen in die Box, ist die Chance groß, dass er sich dort hinlegt, um seinen Leckerli zu verspeisen. Wichtig ist, dass du die Box zunächst nicht verschließt, auch wenn er es sich dort gemütlich macht.

Schritt 3: Erst wenn du das Gefühl hast, dass dein Vierbeiner dort entspannen kann, kommt der nächste Step. Beginne damit die Tür kurz zu schließen und sie wieder zu öffnen. So kann er bei Bedarf wieder nach draußen kommen. Nach und nach kannst du die Zeitspanne verlängern. Wichtig ist, dass dein Hund seine Hundebox nur mit etwas Positivem verbindet. Sei also während des Trainings nicht zu sparsam mit Loben und Leckerlis. Im Idealfall wird dein Liebling seine Box von selber benutzen, wenn er sich entspannen möchte. Jeder Hund anders ist und vor allem ängstliche Hunde brauchen meist länger, um sich an eine Box zu gewöhnen.

Mehr zum Boxentraining in diesem Beitrag: So gewöhnst du deinen Hund an eine Box

Welche Arten gibt es?

Als Entspannungsbox für zu Hause eignen sich ganz verschiedene Modelle. Bei der Wahl der richtigen Box kommt es zum Beispiel darauf an, ob du diese nur als Rückzugsort nutzen möchtest oder ob sie auch als Transportbox dienen soll. Ist dies der Fall, sollte die Stabilität und Sicherheit natürlich im Vordergrund stehen. Im Groben können wir zwischen diesen verschiedenen Boxen für Hunde und Welpen unterscheiden.

Für einen ausführlichen Überblick schau hier rein: Hundetransportbox – ein Vergleich der Möglichkeiten

Hundebox aus Kunststoff

Stabile Hundehütte Gulliver – Ideal fürs Reisen mit dem Hund im Flugzeug, Zug oder Auto

Vielseitig einsetzbar und sicher ist vor allem die Transportbox aus Kunststoff. Diese kannst du sowohl im Auto nutzen als auch im Flugzeug, solange sie den IATA-Richtlinien entspricht. Natürlich eignet sie sich auch in den eigenen Vierwänden. Boxen aus Kunststoff sind in der Regel relativ leicht und lassen sich dadurch sehr gut transportieren. Die meisten Modelle bestehen aus zwei Teilen. Einer unteren Schale und einem Deckel mit Tür. Bei ängstlichen Hunden bietet es sich an, zunächst sie nur an das Unterteil zu gewöhnen. Der Deckel sollte erst später hinzukommen. Nachteil ist, dass du die Box nicht so einfach verstauen kannst. Je nach Größe kann sie viel Platz in Anspruch nehmen.

Hundekäfig

YEKE Midwest Homes for Pets Midwest 1530 iCrate-Hundekäfig mit Einzelklappe (76,2 x 48,26 x 53,34 cm)

Im ersten Moment hört sich der Begriff Hundekäfig vielleicht etwas abschreckend an. In der Praxis kann diese Version sehr praktisch sein und ähnelt vom Aussehen her eher an einen kleinen Stall. Dieser besteht nämlich aus Gitterwänden, welche sich ganz leicht zusammenklappen lassen. Du kannst den Käfig also an einem beliebigen Orten auf- und abbauen. Diese Variante überzeugt zudem damit, dass sie extrem luftdurchlässig ist. Damit dein Vierbeiner besser zur Ruhe kommt, kannst du ihn mit einer Decke abdunkeln. Allerdings machen Hundekäfige bei viel Bewegung relativ laute Geräusche. Achte also am besten beim Kauf ein hochwertiges und stabiles Modell.

Faltbare Hundeboxen

TrendPet Faltbare Hundebox TPX-Pro (TPX75-Pro 75x55x60cm)

Zu guter Letzt möchte ich dir die faltbaren Hundeboxen näher vorstellen. Diese sind extrem leicht und werden meistens aus Nylon oder anderen Kunstfasern hergestellt. Wie es der Name schon verrät, sind diese einfach faltbar und gut zu verstauen. Die sogenannten Softkennels kannst du ganz einfach zusammenfalten und sie überall mit hinnehmen. Durch die Lüftungsnetze kann dein Vierbeiner die Außenwelt beobachten und bekommt ausreichend Sauerstoff. Bist du viel auf Reisen, ist diese Version sehr praktisch. Schließlich kannst du den Schlafplatz überall für deinen Liebling aufstellen. 

Warum sollte ich meinen Hund an eine Box gewöhnen

Eine Hundebox soll kein Ort sein, an dem dein Hund eingesperrt wird und sich gefangen fühlt. Ziel ist es, dass er dort zur Ruhe kommen kann und Entspannung findet. Dafür muss diese nicht zwangsläufig geschlossen werden und ist damit auch tierschutzgerecht. Eine Hundebox bietet sich vor allem an, wenn zum Beispiel kleine Kinder mit im Haushalt leben. Diese müssen lernen und akzeptieren, dass dieser Bereich nur dem Hund gehört. Hat er genug vom Trubel, kann er sich dort entspannen. Nimmst du deinen Vierbeiner mit ins Büro? Du arbeitest du in einem Geschäft und möchtest ihn dort mit hinnehmen? Dann kann es sein, dass er einfach nicht zur Ruhe kommt. Vor allem dann nicht, wenn Kollegen oder Kunden den Raum betreten. In Höhle hingegen können viele Hunde und vor allem Welpen besser entspannen. Ähnliches gilt zum Beispiel für den Garten. Hast du einen kleinen Aufpasser zu Hause? Jagt er bei jeder Gelegenheit Vögel? Und kläfft mögliche Einbrecher am Zaun an? Dann kann er in seiner Box wieder zur Ruhe finden, ohne aufpassen zu müssen. Vielleicht trifft auch keine dieser Situationen auf dich und deinen Hund zu. Hast du aber einen sehr ängstlichen Hund, der auf jedes noch so kleine Geräusch reagiert, kann ein Kennel ihm viel Sicherheit geben. Einige nutzen Boxen übrigens auch, um mit Welpen und Hunden die Stubenreinheit zu trainieren.

Wenn du mich fragst, ob eine Hundebox Sinn macht – ja oder nein – ist meine Antwort ganz klar: ja!

Wie groß sollte eine Hundebox sein?

Hundebox M2TK L91cm Aluminium Top Qualität Hundekäfig, hundetransportbox Auto Alu und transportbox. Europäischer Qualitätsproduktion.

Ganz egal ob zum Transport oder als Schlafplatz – in der Box deines Hundes sollte er sich hinstellen, hinlegen, hinsetzen und umdrehen können. Auch wenn es viele nur gut meinen, sollte die Hundebox nicht zu groß sein. Die optimale Größe kannst du ganz einfach berechnen. Für die Länge nimmst du die Maße von der Nase deines Hundes bis zum Ansatz der Rute und addierst 10 bis 15 cm. Für die Höhe misst du von der Pfote bis zur Ohrenspitze plus 10 bis 15 cm. Die Box sollte doppelt so breit sein, wie dein Hund. Und schon hast du die idealen Maße für deinen Labrador, Mops und Co. Kleine Hunde brauchen eventuell nicht ganz so viel Platz. Für einen Chihuahua rechnest du also eher 5 bis 10 cm dazu. Hast du einen sehr großen Hund, brauchst du wahrscheinlich eine Box in XXL. Solltest du keine in der richtigen Größe finden, kannst du diese auch selber bauen. Eine weitere Option ist für große Hunde extra eine XXL Box anfertigen lassen. So bist du nicht auf die Größen des Herstellers angewiesen.

Box für zwei Hunde

Die Auswahl an Hundeboxen ist wirklich enorm groß. Es gibt es sie in den unterschiedlichsten Ausführungen und sogar auch für mehrere Hunde. Doppelboxen kannst du bereits fertig im Fachhandel kaufen. Meist handelt es sich dabei um Transportboxen aus Aluminium für das Auto. Bei diesen kannst du eine zusätzliche Trennwand je nach Belieben einbauen. Für drei oder mehr Hunde, bietet sich für das Autofahren eher einzelne Boxen nebeneinander an. Für kleine Hunde, die gemeinsam fahren sollen eignet sich eine etwas größere. Suchst nach einem Rückzugsort zu Hause für deine Vierbeiner? Dann könnten einzelne Boxen mehr Sinn ergeben, damit sich die Hunde bei Bedarf aus dem Weg gehen können. Wichtig ist dabei ihnen beizubringen, dass jeder nur in seine eigene Box gehen darf.

Letzte Aktualisierung am 7.12.2021 / Bei den Verlinkungen handelt es sich um Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wie lange kann ein Hund in der Box bleiben?

Es gibt keine gesetzlich vorgeschriebene Zeitangabe darüber, wie lange ein Hund in einer Hundebox bleiben darf. Laut § 2 Nr. 1 TierSchG ist ein Hund seinen Bedürfnissen entsprechend unterzubringen. Ist dein Hund für zehn Stunden in einer Transportbox eingesperrt, weil ihr im Flugzeug seid, wirst du damit sicherlich nicht gegen das Gesetz verstoßen. Anders sieht es aus, wenn dein Hund jeden Tag so viele Stunden in einem Hundekäfig verbringt. Vielleicht weil er alleine zu Hause bleiben soll, während du arbeiten gehst. Solange die Tür geöffnet ist und dein Hund jederzeit aus seiner Höhle kommen kann, wirst du allerdings keine Probleme bekommen.

Was kostet eine Hundebox?

Die Preise für eine Hundebox sind so vielfältig wie die Auswahl an verschiedenen Modellen. Du bekommst einfache faltbare Boxen für Hunde schon für 20 Euro. Für eine stabile und gute Transportbox kannst du aber auch 200 Euro und mehr ausgeben. Am besten schaust du nach den Empfehlungen und Test Ergebnissen von anderen Hundebesitzern.

Wo sollte ich eine Hundebox kaufen?

Bei dieser Frage kommt es ebenfalls ganz darauf an, wofür du die Hundetransportbox hauptsächlich nutzen möchtest und was dir wichtig ist. Die wohl größte Auswahl findest du im Internet bei Amazon und Co. Aber auch im Fachhandel bei Fressnapf, dem Futterhaus und anderen Zooläden werden unterschiedliche Modelle angeboten. Natürlich kannst du die Hundebox auch gebraucht auf dem Flohmarkt oder bei eBay kaufen. Du solltest jedoch darauf achten, dass diese in einem tadellosen Zustand ist. Unter Umständen könnte die Box allerdings nach dem vorigen Hund riechen und deinen Hund abschrecken.

Auf diese Eigenschaften solltest du beim Kauf der Hundebox achten

Bei den ganzen Optionen und Möglichkeiten ist es gar nicht so einfach, eine Entscheidung zu fällen. Bei deiner Überlegung solltest du dennoch auf einige Eigenschaften und Besonderheiten achten.

Art

Welche Box die passende für deinen Vierbeiner ist, hängt von vielen Faktoren ab. Möchtest du einen Rückzugsort haben, den du ab und zu mit in den Urlaub nimmst und die ansonsten zuhause bleiben soll, ist ein Hundekäfig oder eine faltbare Box eine gute Wahl. Soll die Box auch für das Autofahren genutzt werden, bietet sich eine Variante aus Kunststoff an. Aluminium Boxen sind zwar sehr stabil, aber auch sehr schwer und sollten aus diesem Grund im Auto bleiben. Hast du einen kleinen Vierbeiner, könnte eine Tragetasche für Hunde bereits völlig ausreichen.

Material

Du kannst zwischen verschiedenen Materialien wählen. Da wäre die Kunststoffbox, die sehr robust und relativ leicht ist. Die Hundetasche oder die faltbare Box aus Nylon oder anderen Kunstfasern oder der Hundekäfig aus Metall. Soll die Hundebox auch zum Transport genutzt werden, fallen die faltbare Box und der Hundekäfig allerdings weg. Dafür sind diese zu unstabil.

Belüftung

Die Hundebox sollte ausreichend belüftet werden. Achte also auf genügend Netze oder Lüftungsschlitze.

Gewicht

Manche Modelle sind nur bis zu einem bestimmten Gewicht zugelassen, damit sie deinem Hund ausreichend Sicherheit bieten.

Zubehör

Einige Hundeboxen für zuhause werden mit praktischem Zubehör geliefert. Das können zum Beispiel eine weiche flauschige Unterlage oder ein passender Trinknapf sein.

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Die Hundebox ist eine praktische Möglichkeit, damit dein Hund sich zu Hause besser entspannen kann.
  • Es gibt es auch Hundetransportboxen für das Auto, zum Fliegen und zum Fahrradfahren.
  • Möchtest du deinem Hund beibringen, sich in der Box zu entspannen, solltest du nicht zu ungeduldig sein. Gib ihm genügend Zeit.
  • Es gibt Hundeboxen aus Kunststoff, aus Metall in Form eines Hundekäfigs und faltbare Hundeboxen aus Kunstfasern.
  • Hunde, die nur schwer zur Ruhe kommen, finden in einer Hundebox häufig einen guten Rückzugsort. Dort können sie entspannen.
  • Eine Hundebox sollte 10-15 cm länger als dein Hund von der Schnauze bis zum Anfang der Rute sein. Sie sollte etwa 10-15 cm über die Spitze der Ohren gehen und doppelt so breit sein, wie dein Hund.
  • Es gibt auch Boxen für zwei oder mehr Hunde. Als Rückzugsort sollte jeder Vierbeiner jedoch seine eigene Höhle haben.
  • Es gibt keine gesetzliche Bestimmung darüber, wie lange ein Hund maximal in der Hundebox sein darf.
  • Eine große Auswahl an Kennels findest du online oder im Fachhandel.
  • Die Preise für eine Hundebox starten bei etwa 20 Euro. Du kannst aber auch 200 Euro und mehr ausgeben.

Oft gestellte Fragen

Welche Box für welchen Hund?

Wichtig ist in erster Linie, dass die Hundebox zu deinem Vorhaben und der Größe deines Hundes passt. Eine Hundebox für zuhause kann aus verschiedenen Materialien sein. Wir empfehlen die Trixie Hundetransportbox. Du kannst sie direkt hier kaufen oder den Vergleich anschauen.

Sollten Welpen in einer Box schlafen?

Eine Hundebox kann für deinen Welpen ein erholsamer Rückzugsort sein. Vor allem, wenn du viel unterwegs bist, ist eine Box für deinen Welpen sehr praktisch. So hast du seinen gewohnten Schlafplatz immer dabei und er kann auch in ungewohnter Umgebung Erholung finden.

Warum eine Hundebox?

Eigentlich sollte nahezu jeder Hundebesitzer eine Box für seinen Vierbeiner haben. So kann er sicher im Auto transportiert werden, wenn es zum Beispiel zum Tierarzt geht. Eine Hundebox für zuhause bietet deinem Vierbeiner einen sicheren Rückzugsort zum Entspannen. Du kannst auch ein und dieselbe Hundebox fürs Auto und zu Hause nutzen.

Welche Box für Welpen?

Für deinen Welpen lohnt sich eine Hundebox, welche du sowohl zuhause als Rückzugsort als auch zum sicheren Transport im Auto nutzen kannst. Die Box sollte ausreichend groß sein, sodass er stehen, liegen, sitzen und sich umdrehen kann.
Unsere Empfehlung der Redaktion ist dafür die Trixie Hundetransportbox.

Was für Alternativen gibt es zur Hundebox?

Anstatt einer Hundebox kannst du dich auch für ein weiches Hundebett entscheiden. Hat dein Hund Gelenkprobleme, könntest du ein orthopädisches Hundekissen wählen. Suchst du nach einem schattigen Schlafplatz im Garten, wäre eine Hundehütte eine gute Idee.

Doch was muss ich nun für eine gute Hundebox ausgeben?

Der Markt für Hundeboxen ist recht groß. So gibt es auch eine recht beeindruckende Preisspanne. Günstige Modelle gibt es bereits ab 20 Euro. Für eine sichere und robuste Hundebox kannst du zwischen 100 und 200 Euro investieren.

Hundebox wie groß?

Die Box sollte so groß sein, dass dein Hund sich hinstellen, hinlegen, hinsetzen und umdrehen kann. Um die optimale Größe zu berechnen, findest du hier eine einfache Formel.

Hat dein Vierbeiner einen bevorzugten Rückzugsort?

Welche Erfahrungen hast du bereits mit einer Hundebox für zu Hause gemacht?

Wir freuen uns immer über Erfahrungsberichte oder Tipps und über jeden Kommentar.


Bildcredit: (c) istock.com / Randy Tarr Photography


Wir freuen uns, wenn du unseren Beitrag bewertest:

Tipps, Hilfe und Schnäppchen für dein Tier per E-Mail

Anzeige
About Laura 147 Articles
Ich bin Laura, Online-Redakteurin und echte Tierliebhaberin. Als ehemalige Katzenbesitzerin, absolutes Pferdemädchen und Pflegehund-Ersatz-Mama kann ich keinen Unterschied zwischen ihnen machen – ich habe sie alle in mein Herz geschlossen. Meine zweite Leidenschaft gilt dem DIY. Vor allem das Nähen hat es mir angetan – für Mensch und Tier natürlich.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*